Baden – Gußwerk

Anfang August war es dann soweit. Christian startete in Wien. Wir beide trafen einander in Baden und fuhren die ersten beiden Tage zu zweit. Gleich zu Beginn der Reise mußten wir die Route, die natürlich nicht detailliert festgelegt war, ändern, weil der Hals, ein größerer Hügel zwischen Triesting- und Piestingtal, wegen Asphaltierungsarbeiten gesperrt war. So entschlossen wir uns, über den Steinwandgraben zu fahren und einen Kilometer Schotterstraße mit 20% Steigung zu schieben. Die Strecke habe ich zwar auch schon im Sattel hinter mich gebracht, allerdings war das mit dem Mountainbike und fast ohne Gepäck.

Weiter ging es dann über Haselrast, Ochsattel und Gscheid nach Mariazell. Wir mußten uns erst an die Tatsache gewöhnen, daß in den ländlicheren Gegenden die Geschäfte über Mittag geschlossen hielten und manchmal überhaupt nur vormittags geöffnet waren. In einem schmalen Waldstück neben der Salza in der Nähe von Gußwerk übernachteten wir. Sofern es irgendwie möglich war, schliefen wir immer im Freien. Ein Zelt hatten wir zwar auch mit, aber wir bauten es nur viermal in siebzehn Nächten auf und schliefen nur zweimal drin.

Distanz: 117 km


Ähnliche Beiträge: