Radler

Der Radler (in Deutschland auch das Radler) ist ein Mischgetränk aus Bier und Limonade. Zum Mischen eignet sich normales, helles Bier (aus Gerste, nicht Weizen). Man nimmt in der Regel Zitronen-, Kräuter- oder Orangenlimonade. Auch Holunderlimonade ist gut geeignet. Das Mischverhältnis sollte etwa zwei Teile Bier zu einem Teil Limonade betragen (im Grenzfall bis 1:1). Viele Brauereien bieten heutzutage fertig gemischten Radler in Flaschen an. Das Mischgetränk hat einen geringeren Alkoholgehalt als Bier und einen geringeren Nährwert als die puren, meist stark zuckerhältigen Limonaden. Radler ist gut als Durstlöscher geeignet und unter anderem bei Sportlern wie zum Beispiel Radfahrern zum Genuss nach Ausübung des Sports beliebt.

Wer jedoch einen Radfahrer als Radler bezeichnet, muss damit rechnen, dass dieser das als Beleidigung empfindet. Es gibt auch wahrlich Erbauenderes, als mit einem Mischgetränk verglichen zu werden. Wenn Sie zur schreibenden Zunft gehören und gerne Worte wie Pedalritter verwenden, sollten Sie Ihren Wortschatz unbedingt auch um Worte wie Blechknecht, Karosserieknappe und Outler erweitern. Klingt doch auch gleich viel malerischer als Autofahrer, oder?

weiterführende Links zum Thema Radler:
Informationen zu Biermischgetränken auf Wikipedia
http://www.bier-aus-bayern.de/Radler.htm
http://www.bierundwir.de/sorten/radler.htm

  • Keine ähnlichen Beiträge gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.