Großglockner Hochalpenstraße Mai 2006

fuscher toerl

Da wir diesmal etwas weiter weg übernachtet hatten, begann die Strecke mit einer kurzen Anfahrt bis zur Glocknerstraße. Ich empfand es aber durchaus als angenehm, dass der Tag nicht gleich mit der Steigung anfing. Das Wetter war recht schön, teilweise bedeckt, aber wir hatten, bis auf ein paar Schneeflocken, keine Niederschläge. Die Straße war während der Bergfahrt trocken und nur bei der Abfahrt an einigen Stellen vom Schmelzwasser nass. Es gab nur sehr wenig motorisierten Verkehr, die Straße war auch erst zwei Tage vorher nach der Wintersperre wieder geöffnet worden. Ich hatte den Eindruck, mehr Radfahrer als Autos zu sehen. Nach vielen Jahren war ich diesmal wieder mit meinem Reiserad auf der Glocknerstraße, die Jahre zuvor hatte ich das Liegerad bzw. das MTB benutzt. Dadurch und aufgrund der im Vergleich zum Vorjahr besseren Kondition war ich etwas schneller. Aus Interesse habe ich die Zeit von Fusch bis zur Edelweißspitze gemessen (ca. viereinhalb Stunden inklusive Pausen, die sich ab dem oberen Nassfeld gehäuft haben). Peter fuhr noch hinüber zum Hochtor, während Verena und ich auf der Edelweißspitze warteten. Es lag etwas mehr Schnee als im Vorjahr, aber weniger, als ich erwartet hatte. Bei der Abfahrt hatten wir strahlenden Sonnenschein und so gut wie keinen Verkehr. Viel besser geht es nicht mehr. Murmeltier haben wir heuer nicht ein einziges gehört oder gesehen. Offenbar liegen die noch unter der Schneedecke im Winterschlaf.

Strecke: Maishofen (764) – Thumersbach (760) – Bruck an der Glocknerstraße (755) – Fusch an der Glocknerstraße (813) – Ferleiten (1151) – Fuscher Törl (2430) – Edelweißspitze (2571) und gleiche Strecke retour.
Distanz: 85 km
Höhenmeter: ca. 1800
Fahrrad: Batavus

1 Gedanke zu „Großglockner Hochalpenstraße Mai 2006

  1. Hallo, vielen Dank für die sehr eindrucksvollen Bilder vom Großglockner. Ich war im Urlaub schon häufiger in diesem Gebiet. Sagenhaft, dass ihr das alles mit dem Fahrrad geschafft habt! Viele Grüße aus Braunschweig (Deutschland)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.