Baden – Wien Westbahnhof

Die Strecke beginnt, wie üblich, mit einer Radfahrt von Baden über die Triesterstraße und Altmannsdorfer Allee nach Wien zum Westbahnhof. Leider erreiche ich nicht den ursprünglich geplanten Zug mit Abfahrt um 17:30, was die Sache wieder etwas kompliziert macht. Es wäre der für heute letzte Zug nach Vorarlberg mit Fahrradmitnahme gewesen. Leider schafft es die ÖBB seit vielen Jahren nicht, einen Nachtzug von Wien nach Vorarlberg mit Fahrradmitnahme zu führen. Es gibt zwar täglich zwei Nachtzüge mit Autotransportwagen, die führen aber keine Gepäckwagen mit. Da ich auf der innerösterreichischen Strecke an diesem Tag mit Fahrrad nur noch bis Salzburg kommen würde und eine Verschiebung auf den nächsten Tag nicht in Frage kommt, entscheide ich mich, wie im Vorjahr mit dem Orientexpress bis Ulm zu fahren. Wenn ich am gleichen Tag wenigstens noch bis Innsbruck gekommen wäre, hätte ich am nächsten Tag eine kurze Bergetappe übers Kühtai eingeschoben, aber selbst das ist nicht mehr möglich. Ich überlege, ob ich, wie im Vorjahr, von Ulm bis Friedrichshafen mit dem Fahrrad fahren soll. In der Bahnhofsbuchhandlung halte ich nach geeigneten Landkarten Ausschau. Das Angebot ist jedoch weitgehend unbrauchbar. Auch einen Führer zum Donau-Bodensee-Radweg habe ich kurz in der Hand. Nachdem ich aber lese, dass auf diesem Radweg die Entfernung von Ulm bis Friedrichshafen 177 km beträgt, ist dieser Radweg für mich endgültig völlig indiskutabel (die kürzeste Strecke von Ulm bis Friedrichshafen sind ca. 100 km, meine Route vom Vorjahr waren 137 km). Schließlich fahre ich Rad, um Zielorte zu erreichen und nicht um möglichst große Umwege zu fahren. In Ulm entscheide ich mich, mit der Bahn bis Friedrichshafen zu fahren.

Distanz: 32 km
Fahrrad: Batavus


Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.