Bormio – Gaviapass – Tonalepass – Dimaro

Kurz nach 9:00 Uhr verlasse ich den Campingplatz in Cepina. In Bormio kaufe ich einige Kleinigkeiten ein und frühstücke. Beim Aufbruch in Bormio ist es ca. 10:00 Uhr. Die Strecke auf den Gaviapass kenne ich schon von der Befahrung im Jahr 2005. In San Nicolo fahren vier Mountainbiker mit Rucksäcken von einem Radgeschäft kommend unmittelbar …

Weiterlesen

Bormio

Da ich nicht Stilfser Joch und Gaviapass mit Gepäck an zwei unmittelbar aufeinander folgenden Tagen fahren möchte und auch das Gefühl habe, dass eine Pause nicht schaden kann, lege ich einen Ruhetag ein. Am Vormittag fahre ich nach Bormio und spaziere durch die sehenswerte Altstadt. Am Nachmittag fahre ich nach einem Einkauf wieder zurück zum …

Weiterlesen

Santa Maria – Umbrailpass – Stilfser Joch – Bormio

Mein Zelt steht morgens wieder lange im Schatten. Bis ich weg komme, ist es 11:00 Uhr. Die Steigung auf den Umbrailpass beginnt unmittelbar bei der Ausfahrt des Campingplatzes. Zunächst ist die Straße bestens asphaltiert und ich frage mich, ob das bis zur Passhöhe so bleibt. Bei meiner letzten Befahrung (1993) gab es noch ein Stück …

Weiterlesen

Valdisotto – Glurns

Heute Morgen ist es noch stärker bewölkt, als an den Tagen zuvor. Noch während ich das Zelt abbaue, beginnt es zu regnen. Sowohl ein Campinggast, mit dem ich mich mit meinen spärlichen Italienisch-Kentnissen unterhalte, als auch der Wirt halten es für keine besonders gute Idee, heute auf das Stilfser Joch zu fahren. Die Wettervorhersage ist …

Weiterlesen

Samedan – Valdisotto

Der Tag beginnt mit der Steigung auf den Berninapass. Der nächste Campingplatz, zu dem ich gestern noch fahren wollte, ist etwa 7 Kilometer von dem in Samedan entfernt und liegt 100 bis 150 Meter höher. Das hätte ich gestern noch geschafft, aber es wäre mir ein Teil der Schönheit des Val Bernina wegen der Dunkelheit …

Weiterlesen