Liechtenstein – Wolfgangpass – Davos

Für die Übernachtung zahle ich 11 Euro. Das dürfte im Moment der Standardtarif für Radfahrer mit Zelt sein. Auch auf den Campingplätzen in der Schweiz und in Italien zahle ich ziemlich dasselbe. Die Fahrt beginnt mit der Steigung nach St. Luzisteig. Da das dortige Militärmuseum nur Samstag nachmittags geöffnet ist, fällt eine Besichtigung aus. Nach …

Weiterlesen

Graubünden – Lombardei – Trentino – Tirol

Nach meinem Besuch bei der Eurobike in Friedrichshafen, zu der ich diesmal die gesamte Strecke mit der Bahn angereist bin, lasse ich es mir nicht nehmen, die geographisch günstige Lage als Startpunkt für meine Urlaubsradreise zu verwenden. Die diesjährige Urlaubstour ist irgendwie eine Vervollständigungstour. Von den drei wichtigen Übergängen zwischen Rheintal und Engadin fehlt mir …

Weiterlesen

Valdisotto – Glurns

Heute Morgen ist es noch stärker bewölkt, als an den Tagen zuvor. Noch während ich das Zelt abbaue, beginnt es zu regnen. Sowohl ein Campinggast, mit dem ich mich mit meinen spärlichen Italienisch-Kentnissen unterhalte, als auch der Wirt halten es für keine besonders gute Idee, heute auf das Stilfser Joch zu fahren. Die Wettervorhersage ist …

Weiterlesen

Samedan – Valdisotto

Der Tag beginnt mit der Steigung auf den Berninapass. Der nächste Campingplatz, zu dem ich gestern noch fahren wollte, ist etwa 7 Kilometer von dem in Samedan entfernt und liegt 100 bis 150 Meter höher. Das hätte ich gestern noch geschafft, aber es wäre mir ein Teil der Schönheit des Val Bernina wegen der Dunkelheit …

Weiterlesen
Julierpass Passhöhe

Tinizong – Samedan

Da ich gestern keine Möglichkeit mehr gefunden hatte, Lebensmittel einzukaufen, fehlt mir bald die Energiezufuhr. Bis Bivio muss ich fahren, um ein Restaurant zu finden und bestelle gleich ein Mittagsmenü. Über den Julierpass fährt ziemlich viel Verkehr, auch viel Schwerverkehr. Überholen ist aber kein Problem, da die Straße gut ausgebaut ist. Schließlich erreiche ich die …

Weiterlesen

Chur – Tinizong

Von Chur geht es weiter Richtung Julierpass. Den Plan, über Lenzerheide zu fahren, habe ich fallen gelassen, um einige Hundert Höhenmeter zu sparen. Die Straße Richtung Thusis ist trotz parallel verlaufender Autobahn sehr stark befahren. Um dem Verkehr zumindest kurzfristig zu entgehen, folge ich einem Fahrrad-Wegweiser. Zunächst sieht der Weg auch recht gut aus (eben, …

Weiterlesen
Romanshorn

Friedrichshafen – Chur

Nach zwei Tagen auf der Eurobike hat der Urlaub erst richtig begonnen. Am Vormittag habe ich noch etwas in Friedrichshafen zu erledigen, danach fahre ich mit der Fähre über den Bodensee nach Romanshorn in die Schweiz. Meinen ursprünglichen Plan, den Westteil des Bodensees (Überlinger See) zu umrunden und über Konstanz zu fahren, verwerfe ich. Den …

Weiterlesen

Bodensee – Schweiz – Lombardei – Tirol

Am 1.9. habe ich meine heurige Radreise begonnen. Die Anreise nach Friedrichshafen erfolgt großteils mit der Bahn. Nach der Eurobike soll es in die Schweiz, die Lombardei, sowie nach Süd- und Nordtirol gehen. Auf der Wunschliste steht die Befahrung einiger hoher Alpenpässe. Ob sie auch befahrbar sind, wird in erster Linie vom Wetter abhängen. Sollte …

Weiterlesen
Grosser St. Bernhard Pass

Orsieres – Pre St. Didier

Der Große St. Bernhard ist einer der Pässe, wie ich sie nicht besonders gern habe. Bei Steigungen über 10% weiß ich wenigstens woran ich bin und kann den Höhenunterschied in kurzer Zeit bewältigen. Der Anstieg bis zum Nordportal des Mauttunnels war aber sehr lang und entsprechend flach. Der lange, unbeleuchtete Tunnel vor Bourg St. Pierre …

Weiterlesen
Kornspeicher

Oberwald – Orsieres

Morgens war es ziemlich kühl, wir waren ja auch noch auf einer Höhe von 1700 Metern. Wir fuhren ein Stück abwärts und frühstückten in der Sonne. Verglichen mit den letzten und den folgenden Tagen war dieser trotz der 140 km fast ein Ruhetag. Wir fuhren das Rhonetal flußabwärts. Die mittlere Geschwindigkeit lag zum ersten Mal …

Weiterlesen